Dirk Ohme

Dirk Ohme

Geboren 1963 in Stuttgart, lebt und arbeitet in Wehrheim im Taunus. Studium für das Lehramt in Frankfurt, es folgen Anstellung in einem Kunstverlag und verschiedenen Galerien. Von 2000 – 2008 Inhaber einer Künstleragentur. Betreut heute Kunstprojekte in einem Behinderten-Wohnheim.

Hat von 1986 – 2004 ausschließlich fotografisch gearbeitet, erst im Klein- und Mittelformat, später kam noch Polaroid hinzu. Entdeckte 2006 die Malerei für sich und arbeitet seither ausschließlich in Acryl.

Sein bevorzugtes Thema, auch schon als Fotograf, ist das Sonnenlicht. Dabei geht es ihm nicht so sehr um Licht, Schatten und einen großen Kontrastumfang, sondern vielmehr darum, was die Sonne bei den Menschen bewirkt, auf die sie scheint.

„Wie könnten wir den Winter überleben, wenn wir nicht wüssten, dass die Sonne wiederkommt. Wie gierig warten wir im Frühjahr auf die ersten warmen Strahlen. Ein halbes Jahr mussten wir unsere Energie geizig verwalten, nun haben wir sie wieder im Überfluss, und es fällt viel leichter, sie mit anderen zu teilen. Es ist die Sonne, die uns offen, frei und mitmenschlich macht. Je älter ich werde, umso deutlicher spüre ich das.“

Diese Anschauung verbildlicht er in Form von Portraits, Akten oder Szenen.