Kunstreise
Picasso in Riehen (CH) und Vitra-Campus in Weil am Rhein

Kunstreise
Picasso in Riehen (CH) und Vitra-Campus in Weil am Rhein

Reiseleitung: Cornelia Kalinowski und Gero Fuhrmann.

Kosten: 325,00 Euro im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag 40,00 Euro.
Im Reisepreis enthalten sind Busfahrt, Übernachtung im Vier-Sterne-Hotel mit Abendessen und Frühstück, zwei Führungen sowie die Eintrittsgelder

Anmeldeschluss: 25. Januar 2019

In Kooperation mit der VHS Bad Homburg, dem Fachbereich Kultur des Hochtaunuskreises und dem Reiseveranstalter Gimmler Reisen bieten wir eine zweitägige Kunstreise zu dem Vitra Design Museum in Weil im Rhein und nach Riehen in der Schweiz mit Führung durch die Picasso-Ausstellung in der Fondation Beyeler an. Inbegriffen ist eine Übernachtung im Vier-Sterne-Hotel “Rheinhotel Dreiländerbrücke” in Weil am Rhein. Reiseleitung: Cornelia Kalinowski und Gero Fuhrmann.

Die teuerste Ausstellung von Kunst der Moderne, die man sich denken kann, ist die von Werken aus Picassos Blauer und Rosa Periode (1901–1906). Welche Galerie, wenn nicht die Sammlung Beyeler in Riehen bei Basel könnte eine solche Schau zusammentragen? Die schönsten Dinge, die Designer geschaffen haben, wo sollte man sie zeigen, wenn nicht in hinreißenden Gebäuden der besten Architekten unserer Zeit, wie sie in Weil am Rhein beieinander stehen? Und diese beiden Orte, nämlich Riehen in der Schweiz und der Vitra-Campus in Weil am Rhein in Deutschland sind verbunden durch einen herrlichen Spazierweg, der auf seinen 5 km Länge an „24 Stops”mit künstlerischen Landmarks von Tobias Rehberger zur besonderen Attraktion wird. Wenn das Wetter es erlaubt,werden wir ihn gehen.Zu Picasso: Im Alter von gerade einmal 20 Jahren begibt sich Picasso (1881–1973) auf die Suche nach neuen Bildthemen und Ausdrucksformen. In rascher Folge wechseln die Stile und Bildwelten. Die Ausstellung richtet den Fokus auf die Blaue und Rosa Periode und damit auf sechs Schaffensjahre im Leben

Das Vitra Design Museum zählt zu den führenden Designmuseen weltweit. Es erforscht und vermittelt die Geschichte und Gegenwart des Designs und setzt diese in Beziehung zu Architektur, Kunst und Alltagskultur. Beispiellos ist die Dichte von Architekturikonen, errichtet von den Stars des Bauens: Herzog & de Meuron, Frank Gehry, Zaha Hadid, Tadao Ando, Nicholas Grimshaw, SANAA und Álvaro Siza Vieira, Jean Prouvé, Richard Buckminster Fuller. In einer Führung werden wir diese Bauten besichtigen.