7. Bad Homburger Herbstsalon 2017
Biennale des Kunstvereins

7. Bad Homburger Herbstsalon 2017
Biennale des Kunstvereins

Zum 7. Male laden Kunstschaffende des Kunstverein Bad Homburg Artlantis Künstler, deren Arbeiten ihnen nahe sind, zum biennalen Herbstsalon ein.

Teilnehmer
Nadja Bauernfeind, Bad Soden
Birgit Fischötter, Frankfurt
Torsten Andreas Hoffmann, Alsbach-Hähnlein
Julia Kellerbrandt, Frankfurt
Kerstin Lichtblau, Frankfurt
Gaby Moll, Bochum
Paz Sanz, Zoeterwoude/NL
Leonore Poth, Frankfurt
Marina Sinjeokov Andriewsky, Wehrheim
Hayko Spittel, Eschborn
Gertrud von Winckler, München

Artlantis-Kunstpreis
EUR 2.000, Stifter: Johann-Isaak-von-Gerning-Stiftung, Hochtaunuskreis

Artlantis-Kunstpreis-Jury
Dr. Johannes Janssen (Direktor Museum Sinclair-Haus der Altana Kulturstiftung)
Violetta Richard (Herbstsalon-Preisträgerin 2015)

Preisträger: Marina Sinjeokov Andriewski

Diese Insekten haben ein Gesicht. Sie strahlen Eleganz und Leichtigkeit aus, scheinen zu schweben mit zarten Flügeln und selbst mit dem Panter aus Waben, filigran gezeichnet auf fein maserierter Leinwand. Marina Sinjeokov Andriewsky verwendet Mischtechnik, diverse Stifte, Tempera und Blattgold für ihre zephyrischen Wesen. Die in Wehrheim lebende Künstlerin wurde 1961 in Buenos Aires geboren und studierte an der dortigen Kunstakademie “Prilidiano Pueyreedón”. Fasziniert von Insekten hat sie solche auf die Leinwand gezeichnet und mit Gold inszeniert. Die Jury lobte die Werke als außergewöhnliche Arbeiten, die einer Spezies gelten, die einerseits schon immer fasziniert hat, andernseits als aktuell ökologisch bedroht und schützenswert gilt.*

* Auszug aus: Frankfurter Neue Presse (Martina Dreisbach), 25. SEP 2017