Martina Czeran und Ute Krautkremer: Wir waren, wir sind